Prof. Dr. J. Dankert

C und C++ für UNIX, DOS und MS-Windows (3.1, 95, 98, NT)

Das "C-und-C++-Tutorial" ist weder ein Manual noch ein "normales" Vorlesungs-Skript. Es soll in erster Linie eine Hilfe zum Selbststudium sein (siehe auch "Komplettes Inhaltsverzeichnis", "Empfehlungen für das Arbeiten mit dem Tutorial" und "Tips für Auswahl und Erlernen einer höheren Programmiersprache" ).

Das Skript enthält zahlreiche Programme, deren Quelltexte auch gesondert kopiert werden können. Die Programme enthalten in der Regel wesentlich mehr Kommentar als Programmcode. Sie sind so aufgebaut, daß sie beim Durcharbeiten die Grundlagen der Programmiersprachen C bzw. C++ vermitteln. Hinweise zum Compilieren und Linken werden für die GNU-C- und C++-Compiler unter UNIX und die DOS-C- bzw. C++-Compiler "Turbo-C++" und "MS-Visual-C++" gegeben.

Aus dem Skript “C und C++ für Unix, DOS und MS-Windows” (408 Seiten, siehe nachfolgende Tabelle) sind 2 Bücher hervorgegangen, wesentlich verbessert und erweitert: “Praxis der C-Programmierung” (280 Seiten) und “C++ für C-Programmierer” (340 Seiten). Das Skript ist zum Download freigegeben, die Bücher gibt es im (traditionellen und Internet-) Buchhandel (bitte auch beachten: Ergänzungen zu Skript und Büchern ).

PostScript-Dateien, PDF-Dateien, ZIP-Dateien des Skripts, ZIP-Dateien des Quellcodes der Beispiel-Programme:

PostScript-Dateien

Inhalt

Zip-Dateien, PDF-Dateien, Quelltexte der Programme

ctutor1.ps (29 Seiten):
Kapitel 1, 2 und erster Teil des Kapitels 3

Inhaltsverzeichnis, Betriebssysteme, Programmiersprachen, Hilfsmittel für die C-Programmierung, Grundlagen der Programmiersprache C)

Teil 1 (140 Seiten), "ANSI-C für UNIX und DOS" ist auch verfügbar als
gepackte Datei ctutor1.zip (523 kB)
(enthält die 5 PostScript-Dateien ctutor1.ps bis ctutor5.ps) oder
als PDF-Datei ctutor1.pdf
oder
als gepackte PDF-Datei ctut1pdf.zip (519 kB)

Quelltexte der Programme aus
Teil 1 des Skripts in
ctut_p1.zip (98 kB)

ctutor2.ps (34 Seiten):
Rest des Kapitels 3, Kapitel 4

Grundlagen der Programmiersprache C, Arbeiten mit Libraries

ctutor3.ps (32 Seiten):
Kapitel 5 und 6

Fortgeschrittene Programmiertechniken,     File-Operationen

ctutor4.ps (22 Seiten):
Kapitel 7

Strukturen, verkettete Listen

ctutor5.ps (27 Seiten):
Kapitel 8

Rekursionen, Baumstrukturen, Dateisysteme

ctutor6.ps (24 Seiten):
Kapitel 9

Grundlagen der Windows-Programmierung

Teil 2 (63 Seiten), "C-Programmierung für MS-Windows" (dieser Teil ist zugeschnitten auf dieses spezielle Betriebssystem) ist auch verfügbar als
 
gepackte Datei ctutor2.zip
(enthält die 4 PostScript-Dateien ctutor6.ps bis ctutor9.ps) oder
als PDF-Datei ctutor2.pdf
oder
als gepackte PDF-Datei ctut2pdf.zip (535 kB)

Quelltexte der Programme ausTeil 2 des Skripts für Windows 95 und höher in p2_w95nt.zip (37 kB), für MS-Windows 3.11 in ctut_p2.zip

ctutor7.ps (25 Seiten):
Erster Teil des Kapitels 10

Ressourcen, Dialog-Boxen

ctutor8.ps (9 Seiten):
Rest des Kapitels 10

Icon und Cursor

ctutor9.ps (4 Seiten):
Kapitel 11

"Microsoft Foundation Classes", ein erster Kontakt

ctutor10.ps (61 Seiten):
Kapitel 12

Einführung in C++ für C-Programmierer

Teil 3 (61 Seiten), “Einführung in C++ für C-Programmierer” ist auch verfügbar
als gepackte Datei ctutor3.zip
(enthält die PostScript-Datei ctutor10.ps) oder
als PDF-Datei ctutor3.pdf
oder
als gepackte PDF-Datei ctut3pdf.zip (224 kB)

Quelltexte der Programme aus
Teil 3 des Skripts in
ctut_p3.zip

ctutor11.ps (34 Seiten):
Kapitel 13, erster Teil des Kapitels 14

Windows-Programmierung mit C++ und MFC) und dem ersten
     Teil des Kapitels 14 (MS-Visual-C++-Program mierung mit "App Wizard", "Class Wizard" und "App Studio

Teil 4 (155 Seiten), “Windows-Programmierung mit Microsoft Foundation Classes” ist auch verfügbar als
 
gepackte Datei ctutor4.zip
(enthält die 8 PostScript-Dateien ctutor11.ps bis ctutor18.ps) oder
als PDF-Datei ctutor4.pdf
oder
als gepackte PDF-Datei ctut4pdf.zip (1,31 MB)

Quelltexte des Projekts “FMOM”, das im Teil 4 des Skripts schrittweise bearbeitet wird, in fmom.zip (Achtung, Files in 31 Subdirectories, bei “Entzippen” mit PkUnzip” Schalter -d verwenden, bei Verwendung von WinZip entspricht dies der Voreinstellung)

Die ausführbare Version (fmom.exe) des Programms, das im Teil 4 des Skripts entsteht, kann als gepackte Datei fmomw95.zip kopiert werden (für Windows 3.11 als fmomw31.zip)

ctutor12.ps (15 Seiten):
Zweiter Teil des Kapitels 14

Projekt “FMOM”, schrittweises Erzeugen eines Windows-Programms mit MS-Visual-C++ unter Verwendung von  "App Wizard", "Class Wizard" und "App Studio”

ctutor13.ps (11 Seiten):
Dritter Teil des Kapitels 14

ctutor14.ps (16 Seiten):
Vierter Teil des Kapitels 14

ctutor15.ps (12 Seiten):
Fünfter Teil des Kapitels 14

ctutor16.ps (17 Seiten):
Sechster Teil des Kapitels 14

ctutor17.ps (23 Seiten):
Siebter Teil des Kapitels 14

ctutor18.ps (27 Seiten):
Achter Teil des Kapitels 14

Ergänzungen zu Skript und Büchern:

Tutorial "Erzeugen einer
 dialog-basierten
 Windows-Anwendung mit dem Applikations-Assistenten und dem Klassen-Assistenten von
 MS-Visual-C++ 6.0"
(mit Einbinden einer Klassen-Bibliothek)

C-Library GIW für die Graphik-Programmierung mit
 MS-Visual-C++
mit zahlreichen Beispielprogrammen (Quellcode), sinnvoll als Ergänzung zum Teil 2 des Skriptes und zum Buch “Praxis der C-Programmierung”

C++-Klassenbibliothek CGIW für die Graphik-Programmierung mit
 MS-Visual-C++
mit zahlreichen Beispielprogrammen (Quellcode), sinnvoll als Ergänzung zum Teil 4 des Skriptes und zum Buch “C++ für C-Programmierer”

www.D@nkert.de

D

nkert.de