H. Dankert / J. Dankert: Lehrbuch Technische Mechanik, computerunterstützt


Tips zur Berechnung von Fachwerken

mit dem Programmsystem CAMMPUS 4.5

Die nachfolgenden Aussagen gelten sowohl für zweidimensionale Fachwerke als auch für Raumfachwerke.

Fachwerke bestehen aus Stäben (Elementen) und Knoten. Die Stäbe werden (mit 1 beginnend) numeriert, ebenso die Knoten (ebenfalls mit 1 beginnend, auch die gelagerten Knoten müssen erfaßt werden). Die Lage der Knoten wird in einem beliebigen Koordinatensystem beschrieben, die gewählten Richtungen der Koordinatenachsen sind auch die Richtungen positiver Kräfte.

Die Eingabe der Daten in die CAMMPUS-Programme erfolgt menügesteuert und ist selbsterklärend. Gegebenenfalls orientiert man sich an dem Beispiel auf Seite 195 im Buch "Technische Mechanik, computerunterstützt" oder an dem ausführlich beschriebenen Beispiel ab Seite 62 im CAMMPUS-4.5-Update-Manual.

Folgende spezielle Tips gelten für Studenten, die erst die Statik hören und noch nicht wissen, was eine Dehnsteifigkeit ist, und für das Lösen von Aufgaben, bei denen die gegebenen Größen nicht als Zahlenwerte bekannt sind:


Beispiel 1:

Für das skizzierte Fachwerk (Beispiel 2 von Seite 74 im Lehrbuch "Technische Mechanik, computerunterstützt") ist nur die Kraft F (nicht als Zahlenwert) gegeben.

Die Strategie für die Berechnung mit dem CAMMPUS-Programm "Fachwerke (eben)" ist hier ausführlich beschrieben.



Beispiel 1:

Wenn die Aufgabenstellung mehrere unterschiedliche Kräfte enthält, die weder als Zahlenwerte gegeben sind, noch sämtlich durch eine Kraft ausgedrückt werden können (der Listigkeit der Aufgabensteller ist keine Grenze gesetzt), kann man nach dem "Einheitslast-Verfahren" vorgehen, das in der Ingenieur-Praxis ohnehin sehr beliebt ist, weil es den Einfluß der einzelnen Kräfte auf die Ergebnisse erkennen läßt.

Die nebenstehende Skizze zeigt ein Beispiel: Für die horizontale Kraft F0 ist nicht bekannt, wie groß sie im Verhältnis zu den Vertikalkräften ist (natürlich müssen aber F und F0 als gegebene Größen ausgewiesen sein).

Die Strategie für die Berechnung dieses Beispiels nach dem Einheitslast-Verfahren mit dem CAMMPUS-Programm "Fachwerke (eben)" ist hier ausführlich beschrieben.




Zurück zur Übersicht der Beispiele zur computerunterstützten Lösung von Aufgaben der Technischen Mechanik


Stand: 07. Jan 2014 14:58:53 CET

[home] Jürgen Dankert
[mail] D@nkert.de