H. Dankert / J. Dankert: Lehrbuch Technische Mechanik, computerunterstützt


Rahmentragwerk mit Gelenk, Aufgabe 7.2 von Seite 94

(Lösung mit dem Programmsystem CAMMPUS, Eingabe der Element-Parameter, der Knotenlasten und der Lagerung entsprechend der ausführlichen Beschreibung der Eingabe)

Das nebenstehende Berechnungsmodell soll schrittweise erzeugt werden.


Eingabe der Element-Parameter:

Für die (nicht in der Aufgabenstellung gegebene) Biegesteifigkeit EI und die (ebenfalls nicht bekannte) Dehnsteifigkeit EA dürfen die symbolischen Werte 1 eingegeben werden, weil die Verformungen nicht gefragt sind (die trotzdem berechneten Verformungen sind deshalb natürlich nicht sinnvoll).

Das Element 1 trägt eine konstante Linienlast, so daß an beiden Knoten der gleiche Wert erscheint. Warum die Werte hier negativ sein müssen, wird in der Ausschrift am unteren Bildschirmrand erklärt (entscheidend ist die Reihenfolge der Eingabe der Knotennumern des Elements).


Eingabe der Knotenlasten:

Es gibt nur eine Knotenlast (Einzelkraft am Knoten 2), die negativ eingegeben werden muß, weil sie entgegen der (willkürlich gewählten) x-Achse wirkt (Richtungen der Achsen siehe Bild oben auf dieser Seite).


Eingabe der Knotenlagerung:

Am Knoten 1 befindet sich ein Loslager, das den Freiheitsgrad 2 des Knotens (Vertikalverschiebung) behindert. Am Knoten 5 ist der Rahmen starr eingespannt, so daß dort alle drei Freiheitsgrade (2 Verschiebungskomponenten und der Biegewinkel) behindert sind.



Zurück zur ausführlichen Beschreibung der Eingabe

Stand: 07. Jan 2014 14:58:50 CET

[home] Jürgen Dankert
[mail] D@nkert.de