H. Dankert / J. Dankert: Lehrbuch Technische Mechanik, computerunterstützt


Rahmentragwerk mit Gelenk, Aufgabe 7.2 von Seite 94

(Lösung mit dem Programmsystem CAMMPUS, Ausgabe der Ergebnisse)

Nebenstehend noch einmal die Skizze der Aufgabe, für die folgender Text formuliert wurde:

Ein Tragwerk mit einem Gelenk ist bei A durch ein Loslager gestützt und bei B starr eingespannt. Es trägt die Linienlast q0 und die Kraft F = 4q0a.

Zu berechnen sind die Schnittgrößenverläufe, die Lager- und Gelenkkräfte.



Aus der Liste der Schnittgrößen können die Lagerreaktionen und die Gelenkkräfte wie folgt entnommen werden (wegen der Berechnung mit Einheitswerten für die Länge a und die Linienlast q0 müssen die angezeigten Zahlenwerte bei Kräften mit q0a und bei Momenten mit q0a2 multipliziert werden):

Die Querkraft am Knoten 1 entspricht der Lagerkraft im Lager A:
FA = 3 q0a.

Die drei Schnittgrößen am Knoten 5 entsprechen den Lagerreaktionen im Lager B:
FB,vertikal = q0a (aus der Normalkraft),
FB,horizontal = - 4 q0a (aus der Querkraft),
MB = - 8 q0a2 (aus dem Biegemoment).

Normalkraft und Querkraft am Gelenk (Knoten 3 und 4) entsprechen den Gelenkkräften:
FG,vertikal = q0a (aus der Normalkraft),
FG,horizontal = - 4 q0a (aus der Querkraft).

Mit der in der Graphik zu sehenden Bezugsfaser sind auch die Richtungen positiver Kräfte bzw. Momente eindeutig. Es gilt die in dem Buch Technische Mechanik, computerunterstützt auf Seite 85 skizzierte Regelung.


Nachstehend sind noch die über das Ergebnis-Menü abzufordernden graphischen Darstellungen von Querkraft und Normalkraft zu sehen:


Zurück zur ausführlichen Beschreibung der Eingabe

Stand: 07. Jan 2014 14:58:57 CET

[home] Jürgen Dankert
[mail] D@nkert.de